Die nächsten Termine: lauter niemand-Benefiz, Club Palenquita Islands und ParlandoPark

25 Jan

Nach einem sehr schönen Abend mit Manuel Stallbaumer, Jan Skudlarek, Philipp Günzel und unserem kurzfristig eingespannten Special Guest Armin Kurosh Marschall (danke an alle vier an dieser Stelle!) möchten wir wieder über ein paar Kreuzwort-externe, aber unbedingt lohnenswerte Veranstaltungen informieren.

 

lauter niemand Soli-Lesung am 26.01.

lauter niemand, Literaturzeitschrift und Literaturlabor in einem, gehört sowieso unterstützt. Die konkrete Chance dazu bietet sich (neben dem Kauf der Zeitschrift natürlich) am Mittwoch, dem 26.01. ab 20.30h im Max und Moritz in der Oranienstraße 162.

Dort findet eine Soli- bzw. Benefiz-Lesung für den Verein statt. Das Programm lässt die 7€ Eintritt ziemlich schlapp erscheinen:

Volker Braun
Tanja Dückers

Kristof Magnusson
Kathrin Röggla

Torsten Schulz
Arnold Stadler

Ulf Stolterfoht
Julia Zange

Also nichts wie hin da, für den guten Zweck, den guten Text und einen schönen Abend!

 

Club Palenquita Islands am 29.01./30.01.

Palenquita, das ist eine Insel, die man – bei passendem Kleingeld – sich durchaus mal gönnen könnte. Jinn Pogy (wir erinnern uns) hat sich in einem lohnenswerten Text literarisch mit Palenquita auseinandergesetzt. Davon ausgehend entwickelte Jinn mit Johann Reißer und 12 weiteren Künstlern und Dichtern die begehbare Installation Club Palenquita Island.

Am Samstag, dem 29.01. veranstalten die 14 Künstler nun in der Galerie Open am Legiendamm 18-20 einen Abend, der es mit Sicherheit in sich hat: „ Mediale Konstruktionen von Inseln werden auf mehreren, im Raum verteilten „Inseln“ in Performances, Textvorträgen, Installationen, Film- und Musikdarbietungen der 14 teilnehmenden Künstler verhandelt.“ – Literatur, Musik, Installationen, Filme – alles dabei.

Ganz im Gegensatz zu so mancher tropischer Insel ist Eintritt und Spaß an der Sache kostenlos.

Wir packen die Badehosen und raten euch, das auch zu tun!

(Am Tag drauf geht’s dann auch gleich weiter mit einer „Strandstreifenlesung“ + Klangcollage; das geht um 14 Uhr los.)

 

ParlandoPark: Büro für Kritik am 30. Januar

Offene Bühne mit Hendrik Jackson, der entweder „Sodom & Gomorrah“ oder „Honigzungen“-Besprechungen abliefern wird.

Auf jeden Fall lohnenswert, allein schon, weil ParlandoPark unsere neue Lieblingslesebühne ist.

Zu finden im Prenzlberg, genauer gesagt in der Stargader Straße 24 im Soupanova (keine Angst, haben auch Bier und feste Nahrung). Geht los ab 20h und ist für umme (sagt man das noch, wenn man kostenlos meint?).

Traut euch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: